Zahnarzt Dr. Dirk Hoffmann - Zahnarzt im Zentrum von München
Zahnarzt Dr. Hubertus von Wallenberg -  Zahnarzt im Zentrum von München
80335
München
Elisenstrasse 5
089 - 55 47 78
Ihre Zähne -Ihr schönster Schmuck- Bleaching Zahnaufhellung Veneers

Ein schönes Lachen ...

                           ... ein Leben lang.

Der natürliche Zahn ist der schönste Zahn. Wurde im Kindesalter auf die richtige Zahnstellung geachtet und erfolgte eine regelmäßige Kontrolle und Säuberung der Zähne, wird man im Erwachsenenalter kaum Handlungsbedarf haben, etwas an der Form und Farbe der Zähne zu verändern.

Sie wünschen sich helle weiße Zähne (Bleaching - Zahnaufhellung) - Folgen Sie dem Link und lesen Sie, was wir Ihnen bieten können!

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es, um Zähne schöner zu gestalten?

Zuerst muss man zwischen invasiven (zahn-hartsubstanz-abtragenden) und nicht invasiven Behandlungsformen unterscheiden.

Bei der nichtinvasiven Form geht es in der Regel um eine Aufhellung der Zähne (Bleaching). Ziel dieser Behandlung ist, die Zähne um ein bis zwei Farbstufen aufzuhellen. Umgesetzt wird dies mit Gelen, welche Peroxide in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten. Durch diese Substanzen werden u.a. Farbstoffe aus der Schmelzschicht gelöst. Vor solch einer Behandlung müssen die Zähne gründlich gereinigt sein, damit es zu keiner Fleckenbildung kommt. Zahnfüllungen aus Kunsstoff oder Keramikkronen können durch diese Substanzen nicht in Ihrer Farbe angepasst werden. Das Bleaching sollte durch einen Zahnarzt betreut werden. Es gibt verschiedene Formen des Bleaching. Wir favorisieren das "sanfte" Bleaching mit nicht hochprozentigen Gelen. Damit ist das Bleaching besser steuerbar im Bezug auf Farbe und Sensibilitätsstörungen der Zähne. Der Patient bekommt eine individuelle Bleichschiene, in welche er  für 7-14 Tage das Gel einbringt. Die Kontrollen während und nach dem Bleichen sichern den Erfolg der Behandlung.

Die invasive Behandlungsform...

... wird dann angewendet, wenn der Zahn am Schmelz  und sogar im Dentin geschädigt ist. Ist der Patient gestürzt und hat sich eine Ecke am Frontzahn abgeschlagen oder sind auf der Schmelzoberfläche gelbe oder weiße Flecken zu erkennen, befinden sich zwischen den Frontzähnen größere Lücken (Diastema)... genau in dieser Situation werden die Zähne durch Keramikverblendschalen (Veneer) ästhetisch rekonstruiert. An dem Zahn reduziert man die Schmelzoberfläche, um später ein Veneer aufkleben zu können. Diese Keramikverblendschale ist genau so langlebig wie eine Krone, nur dass hier deutlich weniger an Zahnhartsubstanz abgetragen wird wie bei einer Keramikvollkrone.

Keramik ist das Material der Wahl, wenn es um ästhetische Behandlungen geht. Im Bild unten rechts sehen Sie eine Versorgung mit Keramikkronen. Nicht immer ist eine Vollkeramikkrone für den Zahn die beste und langlebigste Versorgungsform. Hier wird der Zahnarzt mit dem Patient entscheiden, welche Art der Krone langfristig die bessere Lösung darstellt.

Harmonieschien für schöne Zähne

und so geht es ....

Impressum  © 2006-2018      
>